Neue Woche im Ego-Journal: 7.-13. Juni 2024

Fazit dieser Woche

  • Finanziell frei bin ich, wenn mich weder die Abwesenheit von Geld, noch die Aussicht auf die Abwesenheit von Geld einschränkt. Das macht Sparen und Vorsorgen komplett unnötig. Toll!
  • Wie frei ich bin, wenn ich nicht mehr auf bessere Umstände warte, sondern jede Situation voll erlebe.
  • Bezüglich KI wanke ich zwischen Faszination, Begeisterung und Abscheu.
  • Ich würde so gern mit Redaktionsplänen für meinen Content arbeiten, aber dann schreibt „es“ meistens etwas anderes 🤔

Finanzielle Freiheit

Freitag, 7. Juni 2024

Ein dicker Hund, der Aufwachquickie 2385 von Stefan Hiene:

Finanziell frei bist du dann, wenn du erkennst, dass dich Geld nicht einschränkt.

Nicht neu. Nicht überraschend, aber wenn ich mal prüfe, was das konkret bedeutet, merke ich, dass ich noch nicht ganz durch bin mit dem Thema, vor allem Nr. 3 und 5.

Schau selber mal, was bei dir anklingt:

  1. Schränkt dich die Abwesenheit von Geld ein?
  2. Schränkt dich die Anwesenheit von Geld ein?
  3. Schränkt dich die Aussicht auf Abwesenheit von Geld ein?
  4. Schränkt dich die Aussicht auf Anwesenheit von Geld ein?
  5. Machst du deine Entscheidungen vom Geld abhängig?
  6. Machst du dein Leben vom Geld abhängig?

Na, bei welchem Punkt konntest du ein herzhaftes, ehrliches Nein sagen?

Denk nur, wenn mich die Aussicht auf die Abwesenheit von Geld nicht mehr einschränken würde, dann wäre es gar nicht mehr nötig, an Sparen oder eine Altersvorsorge oder dergleichen zu denken. Ich würde dann einfach von dem leben, was ich jetzt gerade habe.

Klingt schön entspannt.

Samstag, 08. Juni 2024

Krypto-Ertrag

Gestern war ein ertragreicher Tag in meiner Krypto-Aktivität:
2.3 % an einem Tag!

Während ich mit dem Fahrrad durch den Wald holperte, floss reichlich Geld in meine Wallet.

Selbst an „schlechten Tagen“ kommt ohne mein Zutun Geld rein.

Magst du das auch mal ausprobieren?

>> Hier gehts zu meinem Krypto-Angebot

Passives Einkommen mit Krypto

Sonntag, 09. Juni 2024

Strategisches Content-Schreiben

Heute ist wieder mein Newsletter raus. Ich schreibe den gerne relativ weit voraus, weil es jedes Mal ein längerer Prozess ist. Diese Woche bin ich erst am Freitag dazu gekommen, damit anzufangen, und es war wieder mal klassisch:

  • Ich habe eine Liste mit Ideen, die ich laufend ergänze.
  • Ich wähle mir ein Thema aus der Liste aus, über das ich im Newsletter schreiben will.
  • Ich beginne zu schreiben, und dann nimmt der Text eine komplett andere Wende, als ich eigentlich wollte.

Das ist wie verhext. Ich kann mich einfach nicht an diese Vorgaben halten.

Wenn „es“ etwas schreiben will, dann will es eben nicht das Geplante schreiben, sondern das, was gerade jetzt raus will.

Ist ja irgendwie cool, ich liebe „es“, das da schreibt.

Aber leider klappt das bei mir mit der strategischen Content-Produktion so sauschlecht. Zwinge ich mich mal dazu, genau das zu schreiben, was vorgesehen ist, kommt was total Plattes, Langweiliges, Lebloses raus.

Tja, das ist eben Big Magic. Wenn „es“ da ist, ist mein Schreiben beseelt. Sonst eben weniger.

Darum liebe ich das tägliche Schreiben hier so sehr, weil sich Big Magic hier austoben darf.

Montag, 10. Juni 2024

Warten auf bessere Umstände

Jahrelang habe ich gewartet, bis endlich das Leben kam, das ich mir wünschte. Auf bessere Umstände. Ein freies Leben.

Aber merkwürdigerweise kam es nie.

Als ich merkte, dass es alleine an mir lag und nicht „am Leben“, um mich zu befreien, begann ich mir die Umstände zu schaffen, die besser zu mir passten als das routinierte Angestelltenleben. (Klingt hier wesentlich einfacher als es in Wirklichkeit war…)

Und siehe, über die Jahre hinweg wurden die Umstände immer besser. Weil ich sie mir selbst erschuf.

Mein Leben wurde sogar noch viel besser, als ich es mir erträumt hatte. Zwar ohne Häuschen mit Meersicht, dafür viel freier als ich es mir jemals hätte vorstellen können.

Weil ich damals, als ich in der Warteschlaufe sass, nicht wissen konnte, wie frei es sich anfühlt, wenn ich mich voll auf das Leben einlasse: wenn ich meine Gedanken erkenne und meine Gefühle in jeder Situation fühle.

Wie frei ich bin, wenn ich nicht mehr auf bessere Umstände warte, sondern das Leben voll erlebe.

Dienstag, 11. Juni 2024

Arrogant

Manchmal merke ich, wie arrogant ich auf andere Menschen blicke, wenn sie so ganz anders leben oder denken als ich.

Dann erkenne ich in mir Gedanken wie:

  • Der sollte mal Verantwortung für seine Gesundheit übernehmen
  • Voll noch im alten Denken drin
  • Die müsste doch bloss mehr Menschenkontakt haben, dann ginge es ihr auch auch besser

Solcherlei.

Weil ichs eben voll gecheckt habe…

Immerhin erkenne ich diese Gedanken und spare dem Gegenüber einen entsprechenden Gratistipp. Sowas ist niemandem eine Hilfe.

Mittwoch, 12. Juni 2024

KI

Als ChatGPT vor eineinhalb Jahren aufkam, sprang ich sofort auf den Zug auf. Ich war total fasziniert davon, was diese Programme zustande bringen.

Dann begann mich der Riesenhype zu nerven, und ich erahnte auch immer mehr, welche Folgen diese Technologie auf uns Menschlein haben kann. Darum liess ich es fast ein Jahr lang ruhen und machte nichts mehr damit.

Jetzt bin ich damit wieder in Berührung gekommen, habe gesehen, wie andere Menschen KI-gestützte Dienste nutzen, und bin wieder dabei.

Nur schon die Einsicht, dass ich die App von ChatGPT auf Schweizerdeutsch bedienen kann – Prompts auf Schweizerdeutsch (!) einsprechen – haut mich vom Hocker.

Nun wanke ich also zwischen Faszination, Begeisterung, einem höllischen Respekt und auch Abscheu, wenn es um KI geht.

Vielleicht ging es unseren Eltern ähnlich, als in den 1990er-Jahren das Internet aufkam?

Donnerstag, 13. Juni 2024

Ideen-Explosion

Schon interessant, manchmal bin ich so komplett leer und ideenlos, und manchmal – wie jetzt gerade – fliegen mir die Ideen so durch den Kopf, dass ich fast schon wieder gestresst davon bin.

So viele Dinge würde ich gerne gleichzeitig anpacken, umsetzen, in Kooperation bringen, dass ich mich komplett verzettle.

Darum tschüss, ich will die Energie nutzen, so lange sie hier ist 🔥


Danke für dein Interesse ❤️